21. Oktober 2019
News-Ticker

Wilram’s Kohltopf

Dieses gesunde vorwiegend vegetarische Gericht benötigt nur eine Vorbereitungszeit von etwa 50 – 60 Minuten und kann je nach Geschmack, Vorhandensein von Gemüse und Vorlieben von Gewürzen und Kräutern vielfach verändert werden.

Zutaten

  • 1 Weißkohl
  • 100 ml OlivenölFrisch aus dem Kühlschrank - erst 10 Minuten Mikrowelle 900 Watt, bon appétit
  • 500 g Rinderhack
  • 1EL Kümmel gemahlen
  • 1 gr. weiße Zwiebel
  • 8 geschälte Tomaten (Dose)
  • 100 ml Fleischbrühe
  • 300 g Rosenkohl
  • 1 Stange Porree
  • 1TL Salz
  • 1TL schw. Pfeffer, gerieben
  • 300 g Gouda, sehr fein gewürfelt

 

Zubereitung

Die äußeren Blätter entfernen. Mit einem spitzen Messer kegelförmig den Strunk herausschneiden. Mit Schnittführung zum Enffernen des Strunks einer Obst- oder Serviergabel in den Kohl stechen und diesen mit der Gabel haltend in einen mit kochendem Wasser gefüllten Topf tauchen. Die Blätter nach und nach am Ansatz quer einschneiden und die sich lösenden Blätter entnehmen und beiseite legen. Wenn etwa 8-10 Blätter entfernt worden sind, den Kohl beiseitelegen und die Blätter für weitere 5-7 Minuten zurück in des noch kochende Wasser geben. Blätter entnehmen und zum Abtropfen auf ein Küchentuch legen. Den übriggebliebenen Kohlkopf grob in kleine Stücke schneiden, beiseitelegen. Den Rosenkohl von den äußeren Blättern befreien und vierteln. Die Porree-Stange vom Wurzelende befreien, das grüne Ende der Stange um die Hälfte verkürzen und die äußere Schicht nach vorsichtigem Längsschlitzen entfernen. Die so vorbereitete Stange einmal komplett in Längsrichtung halbieren, und kleinschneiden. Zum Entfernen des Sandes und der meist zwischen den Blättern befindlichen Erde den kleingeschnittenen Porree gründlich waschen und in einer Salatschleuder trocknen.

Wilram's Kohltopf frisch angeschnittenDas Rinderhack mit etwas Olivenöl, Pfeffer und Salz anbraten. In einer großen Pfanne (oder zwei mittlere Pfannen) das kleingeschnittene Gemüse und die kleingeschnittene Zwiebel anbraten. Nach etwa 5 Minuten die zerdrückten abgegossenen Tomaten hinzugeben, alles vermischen mit dem Kümmelpulver, und als letztes das Hack untermischen und für etwa 10 Minuten weiter köcheln lassen.

Einen Topf ölen (ich nehme gerne einen Cazuela-Ton-Topf mit Deckel (ein sog. Schmortopf) und Boden und Innenwände mit den von den harten Rippen befreiten Kohlblättern, auslegen.

Nun wird der Topf schichtweise gefüllt. Zuerst das Rinderhack-Gemüse-Gemisch, dann eine SchichtWilram's Kohltopf Käse, dies dann zweimal wiederholen, sodass als letzte Schicht oben der Käse eingestreut wird. Die Brühe wird nun gleichmäßig zugegossen. Die über dem Topfrand liegenden Kohlblätter nach innen auf das Kochgut klappen und mit den restlichen Blättern alles komplett bedecken.

Mit Deckel versehen wird alles einmal kurz aufgekocht und anschließend für 40 Minuten bei ganz  schwacher Hitze weitergegart.

Da meine aus Ton bestehende Kasserolle nicht geeignet ist Kochfeldplatten oder Gasherd, habe ich eingangs das Gemüse mit dem Hack etwas länger köcheln lassen. Der Topf kann nun mit Deckel versehen für 50 Minuten bei 170°C und Umluft auf mittlerer Schiene in den Backofen.

Topf entnehmen, etwas ruhen lassen, und nach etwa 15 Minuten unter Zuhilfenahme eines großen Tellers, der breiter sein muss, als der Deckel, auf einer Servierplatte stürzen.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




D, UK, DK, N, S, FIN, RUS, F, ES, Pl, CHN , UA