23. Mai 2019

Natalpflaume

Carissa macrocarpa – Natalpflaume

Die Carissa oder 1-_mg_8206auch Natalpflaume genannt, gehört zu den Wachsbäumen, damit zu der Gattung der Hundsgiftgewächse. Die Carissa-Arten sind verholzende Pflanzen, die als selbstänCarissadig aufrechte oder klimmende Sträucher oder kleine Bäume wachsen. Sie sind meist stark mit  Dornen  bewehrt. Die Äste verzweigen dichotom, gabeln sich also in etwa gleiche Hälften auf. Die gegenständigen Laubblätter besitzen einen 2 bis 3 mm langen Blattstiel. Die Beeren der Carissa macrocarpa (siehe Bilder) und die der Carissa spinarum sind essbar, siehe  Carissa-Konfitüre .

Carissa macrocarpa

 

 

 

 

Die Carissa hat ein mildes leicht scharfes Aroma und schmeckt bisweilen etwas adstringierend. 100 Gramm getrocknete Natapflaumen enthalten 4.05 g Fett, 61 g Kohlenhydrate, 2 g Eiweiß, insgesamt 296 kcal. Alle Teile von der Natal-Pflaume sind giftig mit Ausnahme der reifen Früchten.

 

Der Milchsaft sollte nicht in die Augen gelangen. Auch die Samen in den unreifen Früchten sind giftig. Da diese Pflanzen gerne als Hecke angepflanzt werden, sollten diese schönen Pflanzen wegen seiner scharfen Dornen nicht in der Nähe von Fußgängerwegen gesetzt werden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

D, UK, DK, N, S, FIN, RUS, F, ES, Pl, CHN , UA