23. Mai 2019

Don Juan Pflanze

Juanulloa mexicana

Don Juan Pflanzeoder auch J. aurantiaca, Gold Finger Pflanze oder Guacamayastrauch ist ein halbepiphytisch wachsender Strauch oder eine Liane, deren Zweige beim Trocknen eine grün-sandige Farbe annehmen und unregelmäßig gestreift und geschuppt sind. Die Blätter sind mittel- bis dunkelgrün, elliptisch bis länglich, 8-20 cm langund gewönlich unterseitig dichtwollig. Orangefarbene Blüten sind in der Welt der Kübel- und Wintergartenpflanzen nicht besonders häufig. Die länglich-ovalen Blütenkelche, die sich zwischen Juni und Oktober bilden, halten jeweils wochenlang und verblassen in dieser Zeit nicht.

 

Blüten der Juanulloa mexicana

Die Blütenkrone, zu einer ebenfalls leuchtend orangefarbenen Röhre geformt, schiebt sich aus dem Inneren der Kelche hervor. Sie hält einige Tage und fällt dann heraus, lässt aber an warmen Plätzen die Kelche als Schmuck zurück. Die orangefarbenen bis gelborangen Röhrenblüten (4-5 cm lang) erscheinen im Laufe des Sommers an kurzen Trauben. Die Heimat ist Mexiko bis Kolumbien.

 

In der Don-Juan-Pflanze, benannt nach den spanischen Forschern George Juan und Antonio Ulloa, wurde Parquin und Carboxyparquin nachgewiesen worden. Insbesondere das Carboxyparquin führt in Dosen von etwa 4 mg/kg bei Mäusen schon zu schweren Leberschäden und ersten Anzeichen einer Nierenschädigung. Diese Peruanerinnen (Don Juan Pflanze) wachsen für Nachtschattengewächse vergleichsweise langsam und locker verzweigt heran, so dass sie zuweilen auch an Spalieren oder Stäben wie “Kletterpflanzen” erzogen werden. Für die jungen Triebe, die noch keine ausreichende Eigenstabilität haben, ist ein Anbinden meist sinnvoll.

D, UK, DK, N, S, FIN, RUS, F, ES, Pl, CHN , UA