21. März 2019

Orchideenbaum

Bauhinien (Bauhinia)

Bauhiniablüte Diese Pflanzengattung, von der bisher fast 300 Arten geschrieben wurden, sind immer verholzende, meist immergrüne, manchmal auch laubabwerfende Bäume oder Sträucher. Manche Bauhinien klettern, verholzen dabei aber immer und werden aus diesem Grunde Lianen genannt. So ist zum Beispiel der Gemeine Efeu, den wir alle kennen, eine Liane, welche sich mit Haftwurzeln festhält, nach und nach verholzt und aus diesem Grunde auch Wurzelkletterer genannnt wird.

 

Bauhinia (variegata) Blüten

 

Da die Engländer diese Pflanzengattung “Orchid Tree” nennen,  hat sich aus diesem Grunde im deutschen Sprachgebrauch die Bezeichnung Orchideenbaum eingebürgert. Die Blüten der Bauhinien stehen einzeln in den Blattachseln, zu einigen bündelig oder zu vielen in einfachen,traubigen, rispigen oder schirmtraubigen Blütenständen zusammen. Die Blütenstände sind seiten- oder endständig; manchmal werden sie direkt am Stamm gebildet (Kauliflorie).

In voller Blüte eine wahre Augenweide

 

Diese Blüten sind groß, meist sehr auffällig, meist fünfzählig mit doppelter Blütenhülle. Die fünf Kelchblätter sind in den Blütenknospen geschlossen oder offen mit fünf kurzen oder linealen Kelchzipfeln. Die Farbe der Kronblätter reicht von weiß, gelb-orangefarben, rosafarben bis purpurrot. Es sind zwei, drei, fünf oder zehn fertile Staubblätter vorhanden, die oft deutlich unterschiedlich sind. Die dünnen Staubfäden sind frei oder an nur ihrer Basis verwachsen. Auf meinen Bildern sind die jeweils 5 Stabfäden under etwas dickere Stempel gut zu sehen.

 

verschiedene Formen und Farben der Bauhinia-Blüten

 

Über diese Blume gibt es in China auch eine Legende: Im alten China verglich man mit ihr Harmonie und Einigkeit sowie Blutsverwandtschaft. Einer Überlieferung nach wollten im Altertum nämlich drei Brüder Haushalt und Vermögen aufteilen. Sie vereinbarten, am nächsten Tag auch den Bauhinia-Baum vor der Haustür zu teilen. Aber am Morgen des folgenden Tages war der Baum jedoch verwelkt.

Hülsenfrüchte mit Samen vom Orchideenbaum

 

 

Flagge der chinesischen Sonderverwaltungszone Hongkong

Die Brüder sahen dies als Zeichen an und beschlossen, sich nie wieder zu trennen. Kurz danach wuchs und gedieh der Baum wieder. Diese Geschichte erläutert, dass Hongkong und das Vaterland eng miteinander verbunden und untrennbar sind. Die Bauhinia Blume ist zu einem Symbol für Einigkeit und Blutsverwandtschaft geworden. So ziert sie die Hongkonger Flagge. In der Mitte der roten Flagge sitzt eine stilisierte, weiße, fünfblättrige Bauhinien-Blüte. Die rote Farbe der Flagge und die auf den Blütenblättern eingefügten fünf roten Sterne stehen symbolisch für das Vaterland, und die Blume für Hongkong. Symbolisch trägt die Flagge also die Bedeutung, dass Hongkong ein untrennbarer Teil des Vaterlandes ist und sich weiterhin schwunghaft entwickeln wird. Ganz nach dem Motto „Ein Land, zwei Systeme”.

 

 

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

D, UK, DK, N, S, FIN, RUS, F, ES, Pl, CHN , UA