9. Juli 2020
News-Ticker

Gefüllte Kartoffelbällchen mit Feta-Käse und Kapern

Kartoffelklöße oder -bällchen müssen nicht immer langweilig oder mit Fleisch gefüllt sein. Heir zeige ich eine herzhafte Variante mit Ziegenkäse und Kapern. Hierzu benötigt man/frau das in der Tabelle Genannte:

                    

 

 

Die Zubereitung ist einfach und schnell.

Kartoffeln in Salzwasser kochen, schälen und anschließend durch eine Spätzle-Presse direkt in die Rührschüssel drücken oder mit einem Stampfer bearbeiten. Ich nehme dazu immer die Spätzle-Presse, da dadurch der Kartoffel-Brei feiner wird.  In die Rührschüssel kommen dann 3 Eidotter (das Ei-Weiß aufheben), Salz, Prise Muskat, im Mikroherd bei 900 Watt und 30 Sekunden verflüssigtes Butterfett (selbst hergestelltes Ghee), sehr fein geschnittene Zwiebeln und zur Eliminierung der Flüssigkeit durch ein kleines Sieb gegebene Kapern.

Alles mit einer Gabel solange verrühren, bis ein einigermaßen fester Brei entstanden ist. Eventuell muss noch etwas Mehl hinzugegeben werden, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Zum Panieren die Sahne schlagen und mit dem Ei und dem separierten Eiweiß vermengen. Dieses Ei-Sahne-Gemisch in eine flache Schüssel geben, in die 2. Schüssel das Paniermehl bzw. Semmelbrösel, in die 3. Schüssel das Mehl.

Aus der Kartoffelmasse eine etwa tennisballgroße Menge entnehmen, mit der Hand zu einer Kugel formen, etwas öffen und ein etwa walnussgroßes Stück Fetakäse einarbeiten, wieder zu einem runden Ball formen und danach wie ein Schnitzel zuerst im Mehl, dann im Ei-Sahne-Gemisch und zuletzt im Paniermehl (Semmelbrösel) wälzen. Ich bevorzuge und liebe den Queso Blanco (Beyaz Peynir = in türkisch: Feta-Käse)

Wenn alle 4 bis 5 Kartoffelbällchen fertig sind diese auf Backpapier legen und eine große beschichtete Pfanne mit maximaler Stufe (bei mir Stufe 9) mit Ghee, das ich regelmäßig selbst herstelle, erhitzen. Durch die Verwendung von Backpapier spart man/frau sich zusätzlich zu waschendes Geschirr. Die Bällchen in die Pfanne legen und etwas platt drücken. Bereits nach 3-4 Minuten können die Kartoffeln mit einem Bratenwender gewendet werden. Die Hitze jetzt hälftig (Stufe 4) reduzieren und solange weiterbraten, bis die gewünschte Bräunung erreicht ist. Nun auf kleinster Heiz-Stufe (Stufe 1) etwa 15 Minuten weiterbraten. Die flachen “Bällchen” auf das Backpapier zurücklegen. Ein Kartoffelkloß auf die mit bunten Salatblättern (gelber und roter Chicorée oder Radicchio mit Römersalat oder Rucola gemischt mit Löwenzahn) ausgelegten Essteller geben. Auf jeden Kartoffelkloß ein als Spiegelei gebratenes Hühner- oder Wachtel-Spiegel-Ei legen, die Salate mit etwas Balsamessig und Walnussöl betreufeln und servieren – fertig.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




D, UK, DK, N, S, FIN, RUS, F, ES, Pl, CHN , UA